Zukunftsforum Heimerziehung

Image
Startbild ZFH

Initiative zur Weiterentwicklung der Heimerziehung
 

Das Zukunftsforum Heimerziehung ist eine durch das  BMFSFJ geförderte Initiative zur Weiterentwicklung der Heimerziehung (Projektlaufzeit: Januar 2019 bis Juni 2021), welche durch die Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen ( IGfH ) organisiert und moderiert wurde. Im Rahmen des Zukunftsforums Heimerziehung wurden zentrale Entwicklungsbedarfe und Strukturmerkmale gelingender Heimerziehung herausgearbeitet und öffentlich diskutiert. Hierzu wurden Wissen, Einschätzungen und Positionen von Fachleuten und Adressat*innen, Praktiker*innen und Wissenschaftler*innen zusammengetragen und diskutiert. [archivierte Projektseite]

Auf dieser Seite finden Sie die Materialien und Impulse zur Zukunftsgestaltung der Heimerziehung.

Expert*innenrunde im Zukunftsforum Heimerziehung

Erziehungshilfefachverbände

  • Peter Baumeister | Bundesverband katholischer Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfen e.V. ( BVkE )
  • Björn Hagen (Annette Bremeyer in Vertretung) | Evangelischer Erziehungsverband e.V. ( EREV )
  • Claudia Langholz (Claudia Völcker in Vertretung) | AFET Bundesverband für Erziehungshilfen e.V.
  • Werner Schipmann | VPK – Bundesverband privater Träger der freien Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe e.V.

Adressat*innen-Organisationen

  • Alexandra van Driesten | Careleaver e.V.
  • Alain Lukianoff (+2 weitere Mitglieder des LHR) | Landesheimrat Hessen
  • André Neupert | MOMO The voice of disconnected youth
  • Dominik Engel | MOMO The voice of disconnected youth

Wissenschaft und Forschung

  • Michael Behnisch | Frankfurt University of Applied Sciences
  • Luise Hartwig | Fachhochschule Münster
  • Dirk Nüsken | Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe
  • Christian Schrapper | Universität Koblenz-Landau
  • Mechthild Wolff | Hochschule Landshut

Institute

  • Heinz Müller | Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz
  • Mike Seckinger | Deutsches Jugendinstitut
  • Kristin Teuber | Sozialpädagogisches Institut des SOS-Kinderdorf

Bund, Länder und Kommunen

  • Heike Schmid-Obkirchner | Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend
  • Anne Dahlbüdding | Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend
  • Viola Laux | Arbeitsgemeinschaft der Obersten Landesjugend- und Familienbehörden
  • Thomas Friedrich | Arbeitsgemeinschaft der Obersten Landesjugend- und Familienbehörden
  • Johannes Horn | Konferenz der Leiterinnen und Leiter der Großstadtjugendämter des Deutschen Städtetages
  • Barbara Liß und Harald Britze (im Wechsel) | Bundesarbeitsgemeinschaft Landesjugendämter

Weitere Fachorganisationen

  • Sabine Gallep | Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge
  • Nerea González Méndez de Vigo | Bundesfachverband Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge
  • Dieter Meyer | IGfH Fachgruppe Heimerziehung
  • Monique Sturm | Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe

Organisationsgruppe Zukunftsforum Heimerziehung

  • Lucas-Johannes Herzog | Jugendamt Stuttgart
  • Nicole Knuth | Fachhochschule Dortmund
  • Josef Koch | Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen
  • Hans-Ullrich Krause | 1. Vorsitzender IGfH / Kinderhaus Berlin – Mark Brandenburg
  • Tabea Möller | Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen
  • Tanja Redlich | Kompetenzzentrum Kinder- und Jugendbeteiligung Brandenburg
  • Lydia Schönecker | SOCLES International Centre for Socio-Legal Studies
  • Wolfgang Schröer | Universität Hildesheim
  • Stefan Wedermann | Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen

Die Tagesordnungen und Ergebnisprotokolle der Sitzungen der Expert*innenrunde finden Sie gebündelt zum Download hier:

Tagesordnungen und Ergebnisprotokolle

Weitere Publikationen

Impulspapier „Inklusive Heimerziehung“ | 2019

Im aktuellen Reformprozess des SGB VIII werden in der Sitzung der Bundes AG „SGB VIII Mitreden – Mitgestalten“ am 17. und 18. September 2019 die Themen „Wirksames Hilfesystem/Weniger Schnittstellen/Mehr Inklusion“ diskutiert.

Anlässlich dieser Sitzung möchte das Zukunftsforum ein erstes Impulspapier zur „Inklusiven Heimerziehung“ in den fachlichen Diskurs einbringen. Unter der Grundannahme, dass es politisch-gesetzgeberisch zu einer Gesamtzuständigkeit der Kinder- und Jugendhilfe für alle Kinder und Jugendlichen kommen wird und sollte (sog. inklusive Lösung), geht es hierbei um die Herausarbeitung relevanter Dimensionen, die mit Blick auf den spezifischen Hilfebereich der Heimerziehung und mit der Perspektive ihrer inklusiven Weiterentwicklung zu reflektieren sind. Dabei versteht sich das Papier vor dem Hintergrund der ausstehenden fachlichen Diskussionen bewusst als Auftakt zum Diskurs und erhebt weder hinsichtlich der genannten Inhalte noch der jeweiligen fachlichen Perspektiven Anspruch auf Vollständigkeit. Das Papier will auf den notwendigen Diskurs aufmerksam machen und zum vertiefenden Austausch einladen.

Download des Impulspapiers

 

Thesen zur Weiterentwicklung der Heimerziehung | 2019

Ein Diskussionspapier wurde von den Mitgliedern der Organisationsgruppe des Zukunftsforums Heimerziehung als Diskussionsgrundlage für die konstituierende Sitzung der bundesweiten begleitenden Expert*innengruppe im Mai 2019 verfasst. Die darin skizzierten Diskursfelder gehen auf verschiedene Expert*innengespräche, Fachtagungen und Diskussionsformate aus dem Jahr 2019 zurück, in denen relevante Diskussionen zur Weiterentwicklung der verschiedenen Formen der Heimerziehung geführt wurden.

Im Nachgang der Sitzung vom 22. Mai wurde das Papier durch die Mitglieder der Expert*innengruppe weiterqualifiziert und nach der Sitzung am 25.10.2019 als aktueller Diskussionsstand der Expert*innengruppe im Zukunftsforum Heimerziehung veröffentlicht. In den Thesen werden zentrale Fragestellungen zur Weiterentwicklung der Heimerziehung zusammenfassend und verdichtet formuliert.

Download des Thesenpapiers

 

Kontakt

  • Josef Koch (Geschäftsführer)
  • Stefan Wedermann (Fachreferent)

Email: zukunftsforum-heimerziehung@igfh.de