Forschungskolloquium Erziehungshilfen I

Image
Saal Vortäge

Eine Kooperation mit dem Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik ( ISS )

 

Seit 1990 werden im Kolloquium jährlich Forschungsarbeiten aus dem Bereich der Erziehungshilfen vorgestellt und diskutiert. Ziel ist, den Fachaustausch unter den Forscher_innen sowie den Theorie-Praxis-Transfer zu fördern. Hierfür stellen die Forschenden Methodiken, Fragestellungen oder auch erste Ergebnisse ihrer Projekte und Forschungsarbeiten vor, die dann im Plenum gemeinsam mit Fachkräften diskutiert werden.

Inhaltlich geht es hierbei sowohl um generelle Fragen der Fremdplatzierung oder um Forschungsprojekte im Bereich der ambulanten Hilfen als auch um übergreifende Evaluationen zu Steuerungs- und Wirkungsforschungsfragen.

Themen und Präsentationen von Forschungsarbeiten können bei der IGfH eingereicht werden, die in Absprache mit dem ISS eine Auswahl trifft und das Tagungsprogramm erstellt.

 

Anmeldungen für Präsentationen und inhaltliche Anfragen richten Sie bitte an Josef Koch (josef.koch@igfh.de). Anmeldeschluss für vorzustellende Forschungsarbeiten ist der 11. Januar 2019.

An einer Teilnahme interessierte Fachkräfte und Forschende melden sich bitte über das Institut für Sozialpädagogik und Sozialarbeit ( ISS ) Frankfurt am Main an (siehe unten).