Unterstützung von Mädchen und Frauen in Frankreich

Eindrücke von einer Paris-Studienreise der IGfH -Fachgruppe Mädchen und Frauen

Die Fachgruppe Mädchen und Frauen der Internationalen Gesellschaft für erzieherische Hilfen beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit den Themen Armut, Ausgrenzung und Gewalt an Mädchen und Frauen und den spezifischen Themen von Mädchen in Erziehungshilfen. Es wurden Fachtagungen, internationale Kongresse, Expertinnengespräche organisiert, in Fachzeitschriften Beiträge veröffentlicht und Bücher herausgegeben. Es war bald klar, dass der Horizont über die nationale Ebene hinaus zu erweitern war. So wurden Seminare und Studienreisen in verschiedenen europäischen Ländern organisiert, um für die Reflexion der Arbeitsansätze in Deutschland neue Impulse bekommen. 2009 hat die Fachgruppe sich entschieden, nach Paris zu fahren und zwar mit der Fragestellung im Kopf, wie in dieser Metropole Frankreichs frauen- und mädchenspezifische Anliegen - insbesondere auch unter den Anforderungen einer in hohem Maße durch Migration geprägten Gesellschaft -aufgenommen werden. Vor diesem Hintergrund fand vom 14. bis 18. September 2009 unsere Studienreise der IGfH -Fachgruppe Mädchen und Frauen nach Paris statt, an der 8 Frauen teilnahmen.