Arbeiten mit Kindern psychisch erkrankter Eltern

Die Angst ver-rückt zu werden

Sie können sich online für diese Veranstaltung anmelden

Zur Online-Anmeldung
Image
Kind auf dem Skateboard

Sind oder werden Eltern psychisch krank, sind deren Kinder in erheblichem Ausmaß davon betroffen. Häufig kämpfen sie mit verwirrenden Umständen, Verhaltensweisen und Äußerungen eines oder beider Elternteile, gravierenden Veränderungen ihrer Lebenswelt oder gar mit traumatisierenden Erlebnissen. Das Wissen um die Erfahrungen und das Erleben der betroffenen Kinder und Jugendlichen, aber auch der gesamten Familie, hilft bei der Ausrichtung der eigenen Arbeit.

In der Fortbildung werden verschiedene Erkrankungsbilder kurz dargestellt und ihre möglichen Auswirkungen auf die Kinder betrachtet. Dieses Wissen erleichtert den Zugang zu einem meist geschlossenen Familiensystem, das häufig von Scham- und Schuldgefühlen geprägt ist. Anhand der von den Teilnehmer_innen eingebrachten Beispiele werden, ausgehend von der Situation der jeweiligen Familienmitglieder und vor allem der betroffenen Kinder und Jugendlichen, Hilfestellungen entwickelt.

Hierzu gehören auch die Frage nach der Aufklärung der Kinder über die Erkrankung ihrer Eltern, die Beantwortung der Fragen der Kinder, die Kommunikation mit den betroffenen Eltern, die Frage ihrer Erziehungsfähigkeit sowie die Aufdeckung von Ressourcen in der Familie und die Vernetzung von Hilfen.

Kosten

Einzelmitglieder
€250.00
Mitgliedseinrichtungen
€260.00
Nichtmitglieder
€280.00

Kosten inkl. Übernachtung

Einzelmitglieder
€370.00
Mitgliedseinrichtungen
€380.00
Nichtmitglieder
€400.00
Datum
26. – 28.10.2020
Abgesagt
Veranstaltungscode
FB-10-2020
Zielgruppe
Mitarbeiter_innen öffentlicher und freier Träger der Erziehungshilfe
Stunden
22 Seminarstunden
Teilnehmer*innen
16
Ort
Veranstaltungstyp
Referent*in