„Aufholen nach Corona“: DKJS-Zukunftsfonds fördert außerschulische Angebote für Kinder und Jugendliche zur Abmilderung der Folgen der Corona-Pandemie

Image
Mohnblume

Im Zuge des Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona“ investiert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend schafft rund eine Milliarde Euro, um Angebote im Bereich der frühkindlichen Bildung, zusätzliche Sport-, Freizeit- und Ferienaktivitäten zu fördern sowie Unterstützung für Kinder und Jugendliche im Alltag zu bieten.

Im Mittelpunkt des Programms der Bundesregierung steht der von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) aufgesetzte Zukunftsfonds „AUF!holen – Zukunft ist jetzt“. Ziel des Programms, das am 06.09.2021 startete, ist es, junge Menschen durch zielgruppengerechte Angebote vor Ort in ihrer Persönlichkeitsbildung, im sozialen Leben sowie in ihrer seelischen und körperlichen Regeneration zu stärken. Auch soziales Lernen sowie die Bindungen von Kindern und Jugendlichen untereinander sollen gefördert werden. Lernen und Erfahren außerhalb des Unterrichts stehen im Mittelpunkt.

Um Kinder und Jugendliche zu erreichen, wendet sich das Programm einerseits an lokale und regionale Träger, die vor Ort wirksame Projekte im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit durchführen. Darüber hinaus werden (über-)regionale gemeinnützige Organisationen und Verbände, Initiativen sowie Netzwerke, die mehrere Träger unter sich vereinen, als Umsetzungspartner*innen gefördert. Dabei sollen (über-)regionale Programme und Ansätze verlängert, intensiviert und/oder ausgeweitet werden. Gemeinnützige freie Träger oder juristische Personen des öffentlichen Rechts können – bundesweit – Fördermittel für Angebote und Projekte beantragen, die zwischen September 2021 und August 2022 stattfinden. Ziel ist eine größtmögliche Offenheit und Bandbreite hinsichtlich geförderten Themen, Ansätze  und Angebote.

Um mit dem Zukunftsfonds möglichst viele und wirksame Angebote zu fördern, werden verschiedene Förderkategorien eingerichtet. Schon jetzt können Anträge in den Kategorien KOMPAKT und UMSETZUNGSPARTNER eingereicht werden. Weitere Informationen, Förderrichtlinien und -kategorien sowie Infos zum Antragsverfahren unter www.auf-leben.org

AUF!leben Factsheet
Infopapier "Aufholen nach Corona" 
Allgemeine Informationen zum Aktionsprogramm “Aufholen nach Corona”

Themen